Aus über 13.000 Innovatoren aus über 90 Ländern sichert sich Skeleton Technologies einen Platz in der Global Cleantech 100 2019

Global Cleantech 100

Skeleton Technologies, der europäische Marktführer für Ultrakondensatoren und Energiespeichersysteme für Transport- und Netzanwendungen, wurde von der Cleantech Group im Rahmen der renommierten 2019 Global Cleantech 100 ausgezeichnet.

Die Global Cleantech 100 ist ein jährlicher Wegweiser zu den führenden Unternehmen und Themen im Bereich nachhaltige Innovationen. Es werden private, unabhängige, gewinnorientierte Unternehmen vorgestellt, die am besten positioniert sind, um die Herausforderungen der Clean Technology von morgen zu bewältigen. In diesem Jahr erscheint die 10. Ausgabe der Liste.

„Skeleton hat seine Produktionskapazitäten im Jahr 2018 deutlich erweitert und alle Produktionsstätten nach Deutschland verlagert. Ausschlaggebend für die Wahl Deutschlands als zentralen Standort waren zwei Faktoren: Erstens die Kompetenzen in den Bereichen Automobil- und Chemietechnik in Verbindung mit dem Fertigungs-Know-how.

Zweitens die Nähe zu Schlüsselkunden aus den Bereichen Automobil, Industrie und erneuerbare Energien, deren Geschäft teilweise von der Energiewende getrieben wurde.
Deutschland verfügt über alle erforderlichen Bausteine, um zu einem globalen CleanTech Hub zu werden, läuft aber Gefahr, von den USA und Ostasien überholt zu werden und damit die größten Chancen zu verpassen. Die Energiewende hat die Herstellung von Energiespeichern und Batterien vorangetrieben. Während die deutschen Batterie-Gigafactories noch in der Diskussion sind, hat Skeleton bereits erfolgreich gezeigt, dass mit dem richtigen technologischen Vorsprung die Herstellung von Energiespeicherzellen in Deutschland auf einem wettbewerbsfähigen Kostenniveau erfolgen kann. Um wirklich ein globaler CleanTech Hub zu werden, muss Deutschland auch bei der Zellherstellung die Führung übernehmen und diese durch Politik stärker unterstützen.

Skeleton hat seine Produktionsstätte in einer ehemaligen PV-Anlage bei Dresden aufgebaut. Die Stadt ist ein ausgezeichneter Standort und wir verfügen hier über eine starke Infrastruktur. Die akademische Ausbildung ist hier stark und wir konnten eine enge Zusammenarbeit mit der Universität Dresden aufbauen. Dank unseres starken Hintergrunds in der Automobil- und Solarindustrie haben wir eine Reihe von Spitzenkräften gewonnen, um die Technik und Qualität auf die nächste Stufe zu heben. Nicht ohne Grund kommen einige der erfolgreichsten europäischen CleanTech-Start-ups aus Sachsen.

Skeleton Technologies ist europäischer Marktführer für Ultrakondensatoren in Transport- und Netzanwendungen. Ultrakondensatoren sind Hochleistungs-Energiespeicher, die im Gegensatz zu Batterien in wenigen Sekunden aufgeladen werden können und eine Million Lebenszyklen haben. Im Transportbereich haben wir im vergangenen Jahr einen Großauftrag mit dem traditionsreichen Doppeldecker-Busunternehmen Wrightbus erhalten, bei dessen Bussystemen unsere Graphen-basierten Ultrakondensatoren den CO2-Ausstoß um 36% reduzieren. Im Netzbereich haben wir die ersten Lösungen im Grid-Scale-Bereich auf der Isle of Eigg eingeführt, um die durch erneuerbare Energien verursachten Probleme der Stromqualität zu lösen", erklärte Taavi Madiberk, CEO von Skeleton Technologies.

Die Liste kombiniert die Forschungsdaten der Cleantech Group mit qualitativen Bewertungen aus Nominierungen und Erkenntnissen eines globalen, aus 87 Mitgliedern bestehenden Expertengremiums, das sich aus führenden Investoren und Experten von Unternehmen und Industrie zusammensetzt, die im Bereich Technologie- und Innovationscoaching tätig sind. Von Pionieren und Veteranen bis hin zu Neueinsteigern - das Expertenpanel repräsentiert die globale Cleantech-Community weitgehend und resultiert in einer Liste mit einer starken Basis an Respekt und Unterstützung von vielen wichtigen Akteuren innerhalb des Innovations-Ökosystems Cleantech. Die Liste wird von Chubb gesponsert.

"Unsere zehnte Ausgabe steht ganz im Zeichen von Innovationen für die Zukunft von Ernährung und Mobilität und einer dezentralen und digitalisierten Zukunft nicht nur für Energie, sondern auch für die industrielle Welt im Allgemeinen", kommentierte Richard Youngman, CEO der Cleantech Group. "Das ist weit entfernt von der Dominanz von Hardware, Solar- und Biokraftstoffen bei der ersten Global Cleantech 100 im Jahr 2009."

Eine vollständige Liste der 100 Unternehmen wurde am 28. Januar auf dem 17. jährlichen Cleantech Forum San Francisco veröffentlicht.

Die Cleantech Group bietet Forschung, Beratung und Veranstaltungen an, um Möglichkeiten für nachhaltiges Wachstum durch Innovation zu erschließen. In jeder Phase, von der ersten Strategie bis hin zu den endgültigen Vereinbarungen, bringen wir Entscheidungsträgern, Investoren, Regierungen und Interessengruppen aus dem gesamten Ökosystem den Zugang und die maßgeschneiderte Unterstützung, die sie benötigen, um in einer digitalisierteren, kohlenstoffärmeren und ressourceneffizienteren Zukunft erfolgreich zu sein.

Das Unternehmen wurde 2002 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Francisco mit einer wachsenden internationalen Präsenz in London. Unsere Muttergesellschaft, Enovation Partners, hat ihren Sitz in Chicago.