ABB erweitert Portfolio für flexible Fertigung um innovatives Magnetschwebesystem

Strategische Partnerschaft mit Planar Motors Inc. (PMI) stärkt Angebot der Division Maschinenautomatisierung (B&R) von ABB. Integration neuer Produktionstechnologie von PMI ist ein Meilenstein für offene, adaptive Fertigung.

ABB ist eine Partnerschaft mit dem kanadischen Unternehmen PMI zum weiteren Ausbau ihres Angebots im Bereich Maschinenautomatisierung eingegangen: Durch die Integration der Magnetschwebetechnik von PMI in das Portfolio der Division Maschinenautomatisierung (B&R) beschleunigt ABB den Übergang von einer streng linearen Produktion hin zu einer offenen, adaptiven Fertigung. Somit kann B&R seine Kunden optimal dabei unterstützen, auf eine hochflexible und präzise Fertigung bis hin zu Losgrösse 1 umzustellen und so den immer kürzeren Produktlebenszyklen Rechnung zu tragen. Zudem hat ABB im Rahmen der Vereinbarung eine bedeutende Kapitalbeteiligung an PMI erworben.

PMI, ein kanadisches Unternehmen mit Sitz in Vancouver, wurde 2017 als Startup gegründet. Es ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der Magnetschwebetechnologie für intelligente Förderroboter-Systeme. B&R hat die intelligente Magnetschwebetechnologie nun in das eigene Portfolio integriert und heute unter dem Produktnamen ACOPOS 6D lanciert. Die Lösung wird den Kunden von B&R höchste Flexibilität in den Bereichen Fertigung, Montage und Verpackung bieten.

ACOPOS 6D ist ein System für den Transport von Produkten, das keinerlei mechanische Führung, etwa in Form von Schienen, benötigt. Seine intelligenten Shuttles bewegen sich selbstständig zwischen den Produktionsstationen ohne an einen starren, sequenziellen Produktionsablauf gebunden zu sein.

Berührungslos, geräuschlos und präzise gleiten die Shuttles frei über eine Fläche. Sie beschleunigen und manövrieren mit sechs Freiheitsgraden in alle Richtungen – wird das System vertikal montiert, können sich die Shuttles sogar senkrecht an Wänden bewegen.

ACOPOS 6D funktioniert ganz ohne mechanische Reibung, sodass keine Verunreinigungen in der Umgebung entstehen. Dieser Vorteil rückt zur Zeit besonders in den Fokus angesichts von schnellen Veränderungen im Fertigungsbereich, die durch die aktuelle Pandemie weiter beschleunigt werden. Vor diesem Hintergrund steigt auch der Automatisierungsgrad in Branchen mit hohen hygienischen Anforderungen, beispielsweise in der Pharmabranche, dem Gesundheitssektor oder der Nahrungs- und Genussmittelindustrie.

Ähnlich wie bei fahrerlosen Transportsystemen (AGVs) profitieren Kunden davon, dass sich die transportierten Objekte völlig frei innerhalb und zwischen Maschinen bewegen können. Mit ACOPOS 6D kann eine Maschine gleichzeitig verschiedene Produktvarianten oder sogar völlig unterschiedliche Produkte herstellen. Dabei ist jedes Shuttle dazu in der Lage, sich in einem Schwarm mit anderen Shuttles seinen eigenen Weg durch den Produktionsprozess zu suchen und selbständig die Bearbeitungsstationen anzusteuern, die für die jeweilige Produktausprägung benötigt werden.

„Mit ACOPOS 6D setzen wir einmal mehr neue technologische Massstäbe, indem wir unser starkes Partnernetzwerk ausbauen. Die Technologie ermöglicht ein nie dagewesenes Ausmass an Flexibilität für eine Vielzahl von Branchen, sodass auch Bereiche wie der Gesundheitssektor und die Pharmaindustrie von unseren flexiblen Fertigungslösungen profitieren können“, sagte Sami Atiya, Leiter des Geschäftsbereichs ABB Robotik & Fertigungsautomation.

„Durch die Zusammenarbeit mit PMI erweitern wir unser branchenführendes Portfolio für Robotik und Maschinenautomatisierung. So stärken wir unsere Position als einziges Unternehmen, das Maschinenherstellern und Industriekunden das gesamte Spektrum an integrierten Hard- und Softwarelösungen aus einer Hand bietet." Xiaodong Lu, Präsident und Mitbegründer von PMI, sagte: „Durch unsere Partnerschaft mit ABB können wir in Zukunft unsere Technologie weiterentwickeln und die industrielle Fertigung revolutionieren.

Unsere Technologie funktioniert reibungslos mit den Lösungen von ABB zur Maschinenautomatisierung.

So können Kunden auf der ganzen Welt von einmaliger Flexibilität, Präzision und Intelligenz profitieren.

Wir freuen uns darauf, die Erfolgsgeschichte unserer Technologie gemeinsam mit ABB und ihrer globalen Präsenz und Industrieexpertise fortzusetzen.“ B&R ist eine Einheit des ABB-Geschäftsbereichs Robotik und Fertigungsautomation und ein globaler Branchenführer in der Maschinenautomatisierung. Das Unternehmen kombiniert modernste Technologie mit fortschrittlichem Engineering, um Kunden verschiedenster Branchen perfekte Gesamtlösungen in der Maschinen- und Fabrikautomatisierung, Antriebs- und Steuerungstechnik, Visualisierung und integrierten Sicherheitstechnik zu bieten.

QUELLE: ABB