In Litauen verdoppelt sich die Zahl der ausländischen Arbeitnehmer

(CC) Unsplash

Die Zahl der ausländischen Arbeitnehmer in Litauen hat sich im vergangenen Jahr fast verdoppelt und nähert sich 2% an die Gesamtbelegschaft des Landes. Bei den Berufen fallen vorallem Fahrer von schweren Fahrzeugen auf. Die Einnahmen ausländischer Arbeitnehmer liegen nur geringfügig unter den durchschnittlichen Einnahmen einheimischer Arbeitnehmer. Im zweiten Quartal dieses Jahres waren 24 600 Arbeitnehmer aus Drittländern im Rahmen eines unbefristeten oder befristeten Arbeitsvertrags beschäftigt, und für sie wurden Sozialversicherungsbeiträge in Litauen entrichtet, wie die jüngsten Zahlen des Sozialversicherungsfonds SoDra belegen. Ihre Zahl stieg auf 14 100 Menschen im vergangenen Jahr. Der Finanzminister schätzt, dass die Zahl der ausländischen Arbeitnehmer im nächsten Jahr um 0,1 Prozent steigen wird, sagt SoDras Direktorin Julia Varanauskaite. Die Mehrheit der ausländischen Arbeitnehmer arbeitet als LKW-Fahrer, Köche, Taxifahrer, Bauarbeiter, Schweisser usw.

QUELLE: SWISS-BALTIC CHAMBER OF COMMERCE SBCC