Estland wird in der Vorphase der Mitgliedschaft ein assoziiertes Mitglied des CERN

Heute heißt CERN Estland als assoziierten Mitgliedstaat in der Vorphase der Mitgliedschaft willkommen, nachdem offiziell mitgeteilt wurde, dass das Land seine internen Genehmigungsverfahren in Bezug auf das am 19. Juni 2020 unterzeichnete Abkommen abgeschlossen hat, das ihm diesen Status verleiht.

Über mehr als zwei Jahrzehnte haben estnische Wissenschaftler wesentlich zu den wissenschaftlichen Aktivitäten des CERN beigetragen und sich aktiv an seinen Bildungsprogrammen beteiligt. Heute bilden estnische Wissenschaftler ein CMS-Team, das an der Datenanalyse und dem Worldwide LHC Computing Grid (WLCG) beteiligt ist, wobei Estland ein Tier-2-Zentrum in Tallinn betreibt. Es gibt auch eine aktive Gruppe estnischer Theoretiker am CERN, und estnische Wissenschaftler sind an der Forschung und Entwicklung für CLIC beteiligt.

Als assoziierter Mitgliedstaat in der Vorphase der Mitgliedschaft ist Estland berechtigt, an den Sitzungen des CERN-Rates, des Finanzausschusses und des Ausschusses für Wissenschaftspolitik teilzunehmen. Seine Staatsangehörigen haben Anspruch auf befristete Personalstellen und Stipendien, und seine Industrie ist berechtigt, sich um CERN-Verträge zu bewerben, was die Möglichkeiten für die industrielle Zusammenarbeit bei fortschrittlichen Technologien erhöht.

QUELLE: CERN